23.10.2019

Eine muslimische und eine christliche Stellungnahme zur Kontroverse um landeskirchliche Positionspapiere zur christlich-muslimischen Verhältnisbestimmung

Die Missionsakademie veröffentlicht hier zwei theologische Stimmen zur benannten gegenwärtigen Kontroverse, die sich kritisch mit der Positionierung des Wuppertaler Missionswissenschaftlers Henning Wrogemann auseinandersetzen.

Unabhängig voneinander und ohne einander zu kennen haben sich etwa gleichzeitig der muslimische Theologe Patrick Brooks und der christliche Theologe – und Studienleiter der Missionsakademie – Werner Kahl kritisch mit der Position Wrogemanns auseinandergesetzt: Brooks hat dies in einem Offenen Brief an Henning Wrogemann getan und Kahl in einer Publikation der Missionsakademie (TIMA 16). Es erscheint bemerkenswert, wie weit sich die Argumentationslinien eines muslimischen und eines christlichen Theologen in ihrer jeweiligen Kritik an Wrogemanns Position decken. Während sich Brooks in seinem hier veröffentlichten Offenen Brief ausschließlich und ausführlich mit der Position Wrogemanns befasst, behandelt Kahl letztere in einem Exkurs innerhalb eines längeren Essays zur Frage der christlich-muslimischen Verhältnisbestimmung.


zurück zur Newsübersicht