12.02.2015

Bericht vom MoeNetz

An der Missionsakademie in Hamburg trafen sich vom 19. bis zum 20. Januar 2015 landeskirchliche Mitarbeitende, Referentinnen und Multiplikatoren aus dem Bereich Mission und Ökumene zum Austausch und zur Vernetzung. Der thematische Fokus der Tagung lag bei neueren Impulsen aus der Ökumene. Auf dem Hintergrund der Missionserklärung des ÖRK von 2012 „Gemeinsam für das Leben – Mission und Evangelisation in sich wandelnden Kontexten“ stellte Prof. Dr. Henning Wrogemann aus Wuppertal Übelregungen zu einer Theologie der Mission an. Der Direktor des Evangelischen Missionswerks in Deutschland (EMW) Christoph Anders berichtete von den Planungen für das Lutherdekadejahr 2016 „Reformation und die Eine Welt“. Anne Heitmann berichtete als Mitglied des Zentralausschusses des ÖRK von den Initiativen rund um den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens. Neben der themenbezogenen Arbeit stand vor allem der Austausch der Teilnehmenden im Vordergrund. Menschen aus neun Landeskirchen hatten sich zum Moe:Netz einladen lassen. Die Gruppe sprach sich für eine Fortsetzung dieses Austausches in einer jährlich stattfindenden Tagung aus. Die Runde kann für die Mission und Ökumene Referate als Plattform für Kooperation und Information genutzt werden. Sie bietet Kolleginnen und Kollegen, die neu im Bereich Ökumene und Mission einsteigen gute Hinweise und kann ihnen als eine Art Fortbildung dienen.

Mit MOe:Netz soll kein neues Gremium geschaffen werden, sondern ein Forum, das allen Mitarbeitenden, die in den Kirchen Gemeinden und übergeordnete Ökumenestellen miteinander verbinden, die Möglichkeit bietet, langfristig und ggf. gemeinsam zu planen und Projekte zu entwickeln und die Themen und Aktionen im Bereich Mission und Ökumene in ihre Region zu tragen.

Die nächste Moe:Netz Tagung findet 25.-26.1.2016 an der Missionsakademie in Hamburg statt.

zurück zur Übersicht