Hae-Ung Chai

Ich heiße Hae-Ung Chai und komme aus Südkorea. Ich bin Pastor der evangelischen tradition (Presbyterian Church of Korea - PROK), aber interessiere mich auch für andere Religionen. Genau aus diesem Grund habe ich als Flugbegleiter der Emirates Airline in Dubai fünf Jahre gearbeitet und dort gelebt und viel über die Islamische Kultur gelernt.

Ich habe Theologie an der Hanshin Universität (Südkorea) studiert und als Vikar an der Gongdeok Kirche in Korea gedient.

Ich hatte die Gelegenheit, durch ein Austauschprogramm zwischen dem Berliner Missionswerk und meiner Gemeinde als Freiwilliger für ein Jahr, an der Versöhnungsgemeinde in Berlin zu arbeiten. Die Versöhnungsgemeinde in Berlin ist eine sehr große, wichtige Gemeinde, die eine bedeutungsvolle Rolle in der Wiedervereinigung Deutschlands gespielt hat. Da Korea nun das letzte geteilte Land der Welt ist, war diese Erfahrung für mich sehr beeindruckend. Seitdem habe ich begonnen, mich noch mehr als zuvor für die Wiedervereinigung meines Heimatlandes zu interessieren und denke ernsthaft nach, wie ich, wenn auch nur eine kleine Hilfe, für die Wiedervereinigung Koreas werden könnte. Dies ist auch der Grund, weshalb ich im Fach Missions-Theologie an der Universität Hamburg zu dem Thema „Die Rolle der Kirche im Wiedervereinigungsprozess Koreas“ promoviere.

Ich bin glücklich mit Hye-Jeong Hong verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Tochter heißt Kyeong-Won und ist 2 Jahre alt. Mein neugeborener Sohn heißt Kyeong-Jun.