Laufende Programme - Missi_Webseite

Zahlreiche Solidaritätsschreiben sprechen sich für Erhalt der Missionsakademie aus
Zur Buchung Ihrer Tagung melden Sie sich gerne bei uns im Sekretariat  +49 40 /8231610
MA LOGO
Direkt zum Seiteninhalt
ChrislamFiT Christlich-Islamische Fortbildung in Theologie für Schule und Gemeinde

Beginnend ab August 2021

ChrislamFiT


Von August 2021 bis Februar 2022 findet an der Missionsakademie an der Universität Hamburg und der islamischen Akademie Deutschland eine christlich-islamische Fortbildung in Theologie statt.
Es wird von den folgenden vier Institu­tio­nen verant­wortet: Zentrum für Kompa­rative Theologie und Kulturwis­senschaften der Universität Paderborn (Prof. Dr. Klaus von Stosch), Missions­akademie Hamburg (Prof. Dr. Werner Kahl), Islamische Akademie Deutschland (Dr. Mojtaba Beidaghy) und Zentrum Mission Ökumene der Nordkirche (Dr. Sönke Lorberg-Fehring). Imame, PastorInnen, christliche und muslimische TheologInnen, Studierende der Theologie, Lehrer und Lehrerinnen sind herzlich dazu eingeladen.
 
German and Chinese perspectives
on Feminism debates
Am Freitag bis Sonntag, 15. - 17. Oktober 2021
in Hamburg
In our discussion on Feminism we will be exploring feminist spaces and discovering venues of commonalities.
As the feminist discourse diversifies, gains in strength all over the world and has been identified as a necessity for the development of humanity
in SDG 5, voices that fracture and oppose feminist communities seem to multiply as well. Safer spaces to discuss defining terminologies, contents of feminist (gender) studies and causes that feminists work on, have become a rarity in some regions due to politization and stigmatization of the term  FEMINISM. The problems feminists face however can unite and strengthen if allowed. What are the discourses of today and where are we headed?  At the core of all feminist schools lies the wish for freedom, equality and justice. Feminism embraces diversity and opposes “othering”. Join us in giving German  and Chinese Feminist voices a room of their own.

A joint event organized by Mission Academy in Hamburg, the China-Program  of Stiftung Asienhaus and China Info Desk.

Hier Buchen   You can register by following the QR code to the book
 

Registration Information
You can register by following the QR code to the  zoom registration (for the online event until 14th October, for participation on location until 5th October 2021):
China und Afrika. Perspektiven der Entwicklungszusammenarbeit und ihre Folgen für Zivilgesellschaften und Kirchen.
27.10.- 29.10.2021

China und Afrika. Perspektiven der Entwicklungszusammenarbeit und ihre Folgen für Zivilgesellschaften und Kirchen.

Die Beziehungen zwischen Afrika und China sind ein polarisierendes Thema unter Wissenschaftlern, Praktikern und führenden Vertretern der Zivilgesellschaft, und sie werden in den Medien heiß diskutiert. Die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Dimensionen dieser Beziehung sind oft historisch und moralisch aufgeladen. Darüber hinaus verkennt eine eurozentrische Sichtweise das gesamte Spektrum und die Perspektiven des afrikanisch-chinesischen Engagements. Einige afrikanische Entscheidungsträger sehen in China eine Alternative für den Kontinent, die eine effektivere Form der Zusammenarbeit bietet als Europa. Kritiker warnen vor der Ausbeutung durch, der Abhängigkeit von und dem Neokolonialismus chinesischer Akteure, von der Finanzierung bis zur Infrastruktur, von den bilateralen Beziehungen bis zur Global Governance Ebene.
 
In diesem Symposium untersuchen Experten aus Afrika, China und Europa postkoloniale Formen der Entwicklungszusammenarbeit und welche Rolle die Zivilgesellschaft in den zukünftigen Beziehungen zwischen Afrika und China spielen könnte.

 
Weltweite Kirche gemeinsam gestalten:
Neue Visionen und Ideen für die
zwischenkirchliche Partnerschaftsarbeit
Eine Süd-Süd-Nord Online-Tagung
vom 7.-9.3.2022 jeweils von 8.30 bis 13.00 Uhr (MEZ)

Diese Online-Tagung richtet sich an Partnerschaftsengagierte oder -interessierte aus Afrika, Asien und Europa. Sie baut auf die Konferenz „Paradigmenwechsel Partnerschaften – Neue Wege gemeinsam gehen“ im März 2021 auf, die für eine Überwindung von versteckten Rassismen oder paternalistischen Strukturen eingetreten ist.1 Die Problematisierung der „White Charity“ in zwischenkirchlichen Projektarbeit, soll nun den Blick weiten für bereits bestehende neue Formen sowie Zielvorstellungen zukünftiger Partnerschaftsarbeit. Dabei werden Vertreter:innen aus Kirchen in Afrika und Asien, aber auch hiesigen Missions- und Entwicklungswerken eingebunden sein. Die Konferenzsprache wird durchgängig englisch sein.
 
 
Kolonialismus und Mission revisited
 
vom 4.-6.4.2022

Konzept für eine Kooperationstagung der Missionsakademie und dem EMW mit regionalen Missionswerken
vom 4.-6.4.2022

Diese Tagung will die aktuelle Diskussion um die Rolle der Missionen während der Kolonialzeit aufgreifen und einen Dialog ermöglichen zwischen Vertretern deutschsprachiger Missionswerke, Partnerkirchen aus dem globalen Süden und Fachhistoriker:innen. Ziel ist es, die Ergebnisse der jüngsten Kolonialgeschichtsschreibung auf die Diskurse innerhalb der Missionswerke und ihrer Partnerkirchen zu beziehen.

Unterdrückt oder befreit?
Die christliche Mission und der Kolonialismus

Tagungskonzept zum Download
ADRESSE

Rupertistrasse 67
22609 Hamburg
Deutschland
Telefon

+49 40 823161 0
+49 40 823161 93

ADRESSE
Rupertistrasse 67
22609 Hamburg
Deutschland
Telefon
+49 40 823161 0
+49 40 823161 93

Zurück zum Seiteninhalt